tekom - Tagungen
Blick von oben auf einen Schreibtisch mit Schreibutensilien und Kaffee

Bühne frei für Ihren Auftritt!

Es gibt da ein spannendes Thema, über das Sie unbedingt sprechen möchten? Dann reichen Sie gleich Ihren Vorschlag bei uns ein! Gesucht werden interessante Fachvorträge rund um die Technische Kommunikation.

Call for Papers für die virtuelle tekom-Frühjahrstagung 2021 vom 05. - 07. Mai 2021

 

Die virtuelle tekom-Frühjahrstagung 2021 steht unter dem Motto:

 „Virtuell, interaktiv und partizipativ – Evolution der Technischen Kommunikation“

Nachdem sich die vergangene tekom-Frühjahrstagung mit dem Thema „New Learning“ beschäftigt hat, thematisieren wir im Mai 2021 aus naheliegendem, fachlichem Interesse, wie die Corona-Zeit die Erstellung von Nutzungsinformationen nachhaltig verändert. Welche neuen Möglichkeiten für die Partizipation der Kunden sollten langfristig übernommen werden und wo muss sich das Kompetenzprofil Technischer Redakteure, Technischer- Übersetzer, Terminologen, UA-Entwickler ggf. noch weiterentwickeln? Wir laden ein zum Erfahrungsaustausch!

Die Frühjahrstagung 2021 wird – der Situation geschuldet – nochmals rein virtuell stattfinden. Der Tagungsbeirat greift die durch Corona gestellten Herausforderungen konstruktiv auf und fügt – neben den aktuellen Themen der Technischen Kommunikation – der Frühjahrstagung einen Themenblock mit dem Schwerpunkt

Virtuell, interaktiv und partizipativ – Evolution der Technischen Kommunikation

hinzu.

Die in der virtuellen Jahrestagung 2020 bereits umgesetzten digitalen Formate möchten wir weiterentwickeln. So sollen Fachvorträge maximal 25 Minuten lang sein und in 20-Minuten-Diskussionen und Chats mit den Teilnehmern übergehen. Didaktik, Methodik und Tools für virtuelle Workshops sollen vorgestellt und erprobt werden.

Dem Schwerpunktthema entsprechend möchten wir in einem dritten Themenblock mit neuen Interaktions- und Kommunikationsformen experimentieren. In diesem „Kommunikationslabor“ können neue didaktische und methodische Ansätze, Formate und Tools thematisiert und gleichzeitig erprobt werden. Zum Beispiel erarbeiten die Teilnehmer im virtuellen Bar-Camp neue Strategien, wie virtuelle Formate in die Technische Kommunikation einziehen können. Im Online-Workshop kann es darum gehen, wie man Online-Workshops besser gestaltet. Oder es werden mittels partizipativer Methoden neue Wege gefunden, wie Nutzer besser in die Entwicklung von Informationsprodukten eingebunden werden können – Nutzerpartizipation statt Zielgruppenanalyse!

Wenn Sie spannende Themen, Methoden und Tools haben, mit denen Sie zur Frühjahrstagung beitragen können, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Besonderes Augenmerk werden wir auf die von Ihnen gewählten Interaktionsformen, Methoden und Tools legen. Bitte legen Sie diese ausführlich dar, wir sind gespannt!

Auf Ihre Antworten freuen wir uns.
Ihr Tagungsbeirat der virtuellen Frühjahrstagung 2021

 

Login Tagungs-Tool

Für folgende Themenblöcke können Beiträge eingereicht werden

Einreichungen bis 18.01.2021 möglich

Themenblock „Virtuell, interaktiv und partizipativ – Evolution der Technischen Kommunikation“

  • Nachhaltige Veränderungen bei der Erstellung von Nutzungsinformationen aufgrund der Pandemie
  • Wie muss sich das Kompetenzprofil Technischer Redakteure, Technischer Übersetzer, Terminologen, UA-Entwickler und anderer mit der Technischen Kommunikation verbundenen Berufe weiterentwickeln?
  • Welche neuen Möglichkeiten bieten sich für die Partizipation der Kunden?
  • Neue Interaktions- und Kommunikationsformen: didaktische und methodische Ansätze, Formate und Tools

Themenblock „Intelligente Information“

  • Informationen managen
  • Informationsgewinnung, -aggregation und -syndikation (aus Daten generierter Content)
  • User Stories, Use Case Based Writing
  • Vom Topic zum Informationsobjekt
  • (Service) Information Delivery
  • iiRDS
  • Metadaten, Klassifizierungsmethoden und -modelle
  • Integration mit/in andere Unternehmensbereiche

Themenblock „Professionelle Sprache, Technische Übersetzung und Lokalisierung“

  • Technische Übersetzung / Lokalisierung
  • Terminologiemanagement
  • Regelbasiertes Schreiben
  • Übersetzungsgerechtes, verständliches und zielgruppengerechtes Schreiben
  • Schreiben in der Nicht-Muttersprache
  • Sprachtechnologische Anwendungen und Methoden für die TK
  • Translation-Memory-Systeme und Prozesse
  • (Neuronale) Maschinelle Übersetzung (nMÜ) und Post-Editing

Themenblock „Erstellungsprozess und -technologien“

  • Strukturierung und Standardisierung
  • Modularisierung und Effizienz
  • Cross Media Publishing
  • Automatisierungsprozesse
  • Natural Language Generation (NLG)
  • Content-Management-Systeme (Implementierung, Evaluation, Verknüpfung etc.)
  • Integratives und Enterprise Content Management
  • Prozessoptimierung
  • Docs as Code

Themenblock „Redaktionsmanagement“

  • Personal- und Tool-Einsatz für den gesamten Prozess
  • Zeit- und Kostenmanagement
  • Organisation der Erstellungsprozesse
  • Management internationaler Teams
  • Kennzahlen zur Steuerung der Erstellung von TD
  • Kennzahlen zum Messen der Qualität von TD
  • Agile Software Documentation

Nach dem Login erhalten Sie im Tagungs-Tool alle weiteren Informationen und können Ihren Beitrag einreichen.

Login Tagungs-Tool